Die Abteilung > Bildergalerie


XXVII. Ilmenauer Doppelturnier

Bildergalerie

Donnerstag, 20.06.
Pünktlich um 12:00 Uhr fanden sich die Reisenden Lisa, Martina, Pia, Sarah, Tamara, Felix, Flo, Philipp, Sandro und Stefan am Parkplatz des PKG in Gersthofen ein. Die Gruppe wurde in drei Autos mit den Fahrern Philipp, Sandro und Stefan aufgeteilt. Nach einer rund 4-stündigen Autofahrt wurde das Ziel, die am Nordrand des Thüringer Waldes gelegene Kleinstadt Ilmenau, erreicht. Es wurde sich zuerst für die kommenden Tage eingedeckt, um dann die beiden Ferienwohnungen zu beziehen. Daran anschließend wurde der Thüringer Wald in einer circa 12 km langen Wanderung ausgiebig erkundet, Ziele dabei waren der "Kickelhahn" (hier kamen uns einige Teilnehmer des "Bierathlon" - einem besonderen Bestandteil des Bergfestes der TU Ilmenau - entgegen), der "Große Herrmannstein", die Schutzhütte "Helenenruh" und letztendlich, nach einem kurzen Regenschauer, der Döner- und Pizzaladen "Ali Baba". Die "große Ferienwohnung", welche von den Mädels belegt wurde, war dann auch der anschließende Treffpunkt um sich noch ein wenig untereinander auszutauschen und das ein oder andere gemeinsame Spiel zu spielen.

Freitag, 21.06.
Einigermaßen ausgeruht ging es am Freitag zum leckeren Frühstück in ein Ilmenauer Café. Gestärkt konnte dann, wie bereits vor zwei Jahren, auf der Rennrodelbahn die Bestzeit in Angriff genommen werden, wobei Geschwindigkeiten von 30-40 km/h erreicht wurden. Nach jeweils drei Wertungsläufen auf der kurzen bzw. langen Strecke standen die Platzierungen in den nachfolgenden Wertungen fest:

Kurze Strecke, schnellste Zeit:
1. Flo 6,727
2. Philipp 6,735
3. Tamara 6,778
4. Felix 6,800
5. Stefan 6,860
6. Pia 6,900
7. Sarah 6,918
8. Sandro 6,940
9. Lisa 7,062
10. Martina 7,216

interner Streckenrekord 16.06.2017: Tamara: 6,500

Kurze Strecke, beste Gesamtzeit:
1. Felix 20,910
2. Philipp 20,969
3. Stefan 20,971
4. Flo 21,195
5. Sandro 21,289
6. Sarah 21,542
7. Pia 21,930
8. Lisa 22,361
9. Tamara 22,612
10. Martina 22,994

Lange Strecke, schnellste Zeit:
1. Felix 12,548
2. Stefan 12,579
3. Philipp 12,652
4. Sandro 12,782
5. Pia 12,881
6. Lisa 12,943
7. Tamara 13,059
8. Flo 13,330
9. Sarah 13,465

interner Streckenrekord 16.06.2017: Stefan: 12,348

Lange Strecke, beste Gesamtzeit:
1. Felix 38,243
2. Stefan 38,404
3. Philipp 38,534
4. Sandro 39,442
5. Lisa 39,478
6. Tamara 39,814
7. Pia 40,097
8. Flo 40,477
9. Sarah 40,643

Das nächste Ziel des Tages war das "Kaiser-Wilhelm-Denkmal" im Kyffhäuser-Gebirge, circa 120 km von Ilmenau entfernt. Das zwischen 1890 und 1896 erbaute Denkmal zu Ehren Kaiser Wilhelm I. ist mit seinen 81 Metern Höhe das drittgrößte Denkmal Deutschlands. Gestärkt von Thüringer Bratwurst oder einem Brötchen ging es unter anderem die 247 Stufen bis zur obersten Aussichtsplattform des Denkmals hinauf. Der Blick über das Thüringer Land entlohnte dann die Mühen. Die Landeshauptstadt Erfurt stand daran anschließend auf dem Plan, auch um Lara am Hauptbahnhof abzuholen. Vorher hieß es allerdings entweder ein wenig shoppen oder Sightseeing und Eis essen. Das Abendessen in einem asiatischen Restaurant in Ilmenau mundete allen gut. Mit einem kleinen Spieleabend mit Uno und Tabu wurde der Tag abgeschlossen, denn nun stand der eigentliche Grund unserer Reise, das XXVII. Ilmenauer Doppelturnier, kurz bevor.

Samstag, 22.06.
Begonnen wurde der Tag mit einem Frühstück im Freien bei unserem bekannten Bäcker aus den Vorjahren, unter anderem mit Mohnkuchen, Papageienkuchen oder Käse-Schinken-Brötchen. In der Sporthalle angekommen, wurde in diesem Jahr im Doppel bei den Herren ein neues System erprobt, hierbei spielten alle gemeldeten Doppel der A-, B- und F-Klasse in den ersten zwei Runden die Teilnehmer aus, welche dann in vier weiteren Spielen in der entsprechenden Gruppe (Klasse 1-3) die Sieger ermittelten. Bei den Damen wurden in allen Klassen Jeder gegen Jeden gespielt. Nach den ersten zwei Runden standen Sandro/Stefan als Teilnehmer in Klasse 2 fest (1:1 Siege) und Flo/Philipp sowie Felix mit seinem Coburger Doppelpartner (jeweils 0:2 Siege) als Teilnehmer der Klasse 3. Sandro/Stefan unterlagen gegen die späteren Zweiplatzierten in Runde 2 der Klasse 2 knapp mit 29:30 Punkten und belegten am Ende Rang 6 von 20 Doppelpaarungen (3:1 Siege in der Klasse 2). Felix belegte in der Klasse 3 am Ende mit seinem Doppelpartner Platz 5 von 10 (2:2 Siege). Flo/Philipp waren zwar ein wenig über den Einzug in Klasse 3 enttäuscht, nutzten aber ihre Chance und holten ungeschlagen mit 4:0 Siegen den Wanderpokal nach Gersthofen, toll! :) Bei den Damen belegten Pia/Tamara in der stark besetzten B-Klasse Platz 6. Lara/Lisa schafften ebenso wie Flo/Philipp den Sprung auf das Siegertreppchen und belegten Platz 3 in der F-Klasse (2:2 Siege). Für Martina/Sarah wurde es der 4. Platz (1:3 Siege). Frisch geduscht und nach einer kurzen Pause in den Ferienwohnungen ging es mit vielen anderen Turnierteilnehmern zum Griechen, Energie für Sonntag aufnehmen. Die Nachtruhe wurde erneut mit einem kleinen Spieleabend eingeläutet.

Sonntag, 23.06.
Aufgrund des parallel stattfindenden "Gabelbachrennen" wurde erstmals in den Ferienwohnungen gefrühstückt. Gut gestärkt ging es weiter mit der Disziplin Mixed. Anders als beim Vortag, wurden die Meldungen der A-, B- und F-Klasse beibehalten und dort jeweils 6 Runden gespielt, um die späteren Sieger zu ermitteln. Pia/Stefan belegten in der B-Klasse mit 19 Doppelpaarungen den 4. Platz (4:2 Siege), Tamara/Philipp den 8. Platz und Sarah/Sandro den 9. Platz (jeweils 3:3 Siege). In der F-Klasse standen am Ende des Turniertages Platz 8 für Lara/Flo (3:3 Siege) sowie Platz 10 für Lisa/Felix (2:4 Siege) bei 13 Doppelpaarungen fest. Nach einem nun langen Wochenende stand noch die Rückfahrt nach Gersthofen/Augsburg bevor. Gegen 22:00 Uhr wurde der letzte Teilnehmer gesund nach Hause gebracht, nachdem Stopps für Eis und/oder Burger eingelegt wurden. Kurzum: es waren insgesamt vier kurzweilige sowie intensive Tage, an denen viel gesehen, erlebt und natürlich auch Badminton gespielt wurde. Und auch wichtig: es hat wieder viel Spaß gemacht! (Stefan)